Die Welle schwieg euch nie,
so seid auch ihr nie still
und singt wie sie;
und was tief innen euer Wesen will,
wird Melodie.
R. M. Rilke

Das Wesen der Welle hat mich schon als kleiner Junge fasziniert. Stundenlang saß ich am Meer und schaute dem ewigen Auf und Ab, dem Atem des Wassers, zu.

Heute arbeite ich als Künstler und Therapeut mit innerer und äußerer Bewegung, sei es im Klang, im Körper, in Emotionen oder Gedanken. So wie das Meer aus unendlich vielen Wellen in immer anderen Frequenzen schwingt, so oszilliert unser Körper und unser ganzes Sein als ein unergründlich komplexes Spiel aus Werden, Wandel und Vergehen.

Wo wir mit uns selbst in Konflikt stehen, nicht im Fluss sind, da können körperliche, emotionale und seelische Symptome auftreten.

Mein Anliegen als Therapeut ist es, meinen Klienten und ihren Symptomen zu lauschen, durch Berührung in Kontakt zu treten mit der ursrpünglichen, lebendigen Schwingung, die in jedem Körper vorhanden ist, und dadurch Wege zu mehr Ganzheit und Klarheit mit dem eigenen Selbst aufzuzeigen.

Dazu nutze ich je nach Bedarf Craniosacrale Arbeit oder Alexandertechnik, sowie alles, was ich in vielen Jahren über Menschsein, Berührung und heilende Arbeit gelernt habe.